Anschreiben und Lebenslauf

Für das Anschreiben und den Lebenslauf solltest du einige Punkte beachten:  

  • Vermeide unbedingt Rechtschreib- und Tippfehler! Verlasse dich nicht nur auf die Rechtschreibkorrektur deines Programms, sondern lasse Freunde und Verwandte Korrektur lesen, wenn du selbst nicht absolut sicher bist.
  • Wähle alle deine Formulierungen so, dass klar wird: Du WILLST den Freiwilligendienst in genau dieser Einsatzstelle – Und die wollen dich auch, sie wissen es nur noch nicht!  
  • Zähle im Lebenslauf alle Nebenjobs und ehrenamtlichen Tätigkeiten auf, die du gemacht hast. Ob Zeitungen austragen, regelmäßige Mitarbeit im Tierheim oder ein Praktikum – das alles zeigt, dass du fleißig bist und anpacken kannst. 

Diese Fragen sollten durch deine Bewerbung beantwortet werden:

  • Warum willst du einen Freiwilligendienst machen? (z.B. Berufsorientierung, sinnvolle Überbrückung, Interesse an gemeinnütziger Arbeit,...)
  • Und warum genau in dieser Einsatzstelle? (z.B. begeistern dich die Aufgabenfelder, du hattest schon erste Einblicke in die Einsatzstelle durch Praktikum, Besuch, persönliche Kontakte zu Mitarbeitern,...)
  • Was kannst du als Freiwilliger der Einsatzstelle bieten? (z.B. Computerkenntnisse, Erfahrung im Umgang mit Kindern, Spaß an der Öffentlichkeitsarbeit, Sprachkenntnisse...)
  • Wie hast du dich bisher innerhalb und außerhalb der Schule engagiert? (z.B. SMV, Musik- oder sonstige AGs, Jugendgruppenleiter, Sportverein, Musikverein, Pfadfinder, Tierschutzverein,...)